Loader

Verdienter Derbysieg gegen AC Linden

Verdienter Derbysieg gegen AC Linden

Vergangenen Samstag spielte unsere Mannschaft das Derby in Leibnitz gegen den AC Linden. Unser Trainer konnte aus dem Vollen schöpfen und wählte folgende Formation:

Rudman – Medved – Gürtl – Filipovic – Radat – Lah – Stojadinovic (HZ Sedolli) – Jaunegg – Kramberger (93. Haas) – Pungarsek – Toplak

Der Beginn des Spieles war eher zaghaft, beide Mannschaften hielten sich mehr im Mittelfeld auf und so gab es nicht viele Chancen. Das Spiel war zwar fair, aber es gab immer wieder einige Fouls, die den Spielfluss unterbrachen. Unsere Mannschaft versuchte schnell nach vorne zu kommen, was sich aber ziemlich schwierig gestaltete. So probierte man es dann durch die Mitte. Der starke Jaunegg kam an Ball und wurde, als er schießen wollte, gefoult. Schiri Mitteregger zeigte auf den Elferpunkt für Gralla. Klemen Medved, der schon in Schwanberg vom Elferpunkt getroffen hat, trat an, scheiterte aber an Goalie Kogler. So blieb es beim 0:0. Die Gastgeber kamen eigentlich nie vors Tor, waren relativ ungefährlich, und trotzdem stand es auf einmal 1:0 für sie. In Minute 33 war es Schnabel, der ein Missverständnis in der Hintermannschaft ausnütze und zur Führung einschob. Unsere Mannschaft wirkte aber auch nach dieser Führung nicht geschockt und spielte auf einmal besser. Pungarsek hatte die große Ausgleichsmöglichkeit, aber er schoss über den Kasten. So blieb es beim 1:0 Pausenstand für den AC Linden.

In Halbzweit zwei begann unsere Mannschaft wie aus der Pistole geschossen, man wollte unbedingt gewinnen, das sah man in jeder Sekunde und von jedem unserer Spieler zu 100 Prozent. Angriff auf Angriff folgte auf das Tor von Kogler, der immer wieder gut parierte und für seine Mannschaft die Führung festhielt. AC Linden kam mit leichten Entlastungsangriffen, die aber von unserer Hintermannschaft immer perfekt abgefangen wurden. Es war schon ein wenig zum verzweifeln. Man war klar das bessere Team und lag aber zurück. In Minute 65 gab es einen Corner, der Ball kam zu unserem bärenstarken Kapitän Alex Gürtl, der gefoult wurde. Wiederrum zeigte Schiri Mitteregger zurecht auf den Elferpunkt. Diesmal trat unsere Kampfmaschine Denis Toplak an und traf sicher zum mehr als verdienten Ausgleich. Danach lief das Werk wieder perfekt – noch besser als vorher – und man wollte unbedingt diese 3 Punkte mitnehmen. In Minute 76 ging man dann in Führung. Toplak zog sehenswert von ca. 20 Metern ab und via Innenstange ging der Ball zur 2:1-Führung für unsere Mannschaft ins Tor. Dies war auch mehr als verdient. In der Schlussphase versuchte AC Linden noch mal Druck aufzubauen, das gelang auch einige Male recht gut, doch der Ball ging nicht mehr ins Tor. So blieb der Sieg auf unserer Seite.

 

Fazit: Mehr als verdienter Sieg im Derby unserer Jungs. Sie spielten gut und kämpften brav, doch die Chancenauswertung war ausbaufähig. Weiter geht es kommenden Freitag um 19 Uhr zu Hause gegen Pöfing Brunn. Bitte kommt alle ins Stadion!