Loader

Unetschieden zum Start

Unetschieden zum Start

Vergangenen Freitag war es endlich soweit: Unsere Mannschaft bestritt das erste Meisterschaftsspiel nach langer Zeit. Zu Hause spielte man gegen den SV Dobl, der auch der letzte Gegner vor dem Abbruch war. Unser Neo-Coach Martin Sternad wählte folgende Formation im ersten Spiel:

 

Music – Krasser – Mally – Rupp (K) – Sterf – Feiertag (70. Kogoj) – Kelenc – Petek – Lah – Walter – Nöst

Vor ca. 200 Fans startete die Partie mit einem eher abtasten, obwohl unsere Mannschaft doch Vorteile in Sachen Ballbesitz aufweisen konnte. Es dauerte aber einige Zeit, bis sich Chancen ergaben. Zurst scheiterte man noch am starken Dobler Tormann Dam, dann in Minute 16 war aber das erste Mal Grund zum Jubeln für unser Team: Flanke von links und Neuzugang Dominik Nöst traf per Kopf zum 1:0. Dies sollte eigentlich ein wenig Ruhe ins Spiel unserer Mannschaft bringen, doch leider war das nicht der Fall. Die gut eingestellten Gäste veruschten immer wieder ihr Glück mit kleinen Nadestichen und unser neuer 1er-Tormann Music konnte sich auch auszeichnen. So bleib Dobl gefährlich uns unsere Mannschaft vermochte es nicht, die Fürhung auszubauen, obwohl man doch mehr Ballbesitz und Spielanteile hatte. So blieb es beim 1:0 in Halbzeit 1 und der starke Schiri Schnur pfiff zur Halbzeit.

Halbzeit zwei begann verhalten, gleich wie die erste Halbzeit aufgehört hatte. Die Gäste wollten das 2:0 verhindern und unsere Mannschaft traf das Gehäuse nicht und spiele sich insgesamt viel zu wenig Chancen heraus. Irgendwie wirkte man an diesem Tag ein wenig unsicher, ohne klaren Zug zum Tor. Und was machte Dobl? Sie spielten geduldig weiter und gaben nie auf. In Minute 54 ging dann Hoti von Dobl völlig verdient mit Gelb/Rot vom Feld. Doch anstatt diese Überlegenheit auszunutzen, wurden die Gäste stärker. Unsere Mannschaft schaffte es einfach nicht nachzulegen und noch ein Tor zu schießen. Und so kam es, wie es gegen Dobl schon das letze Mal kam: In Minute 84 kam ein hoher Ball und Daniel Hubmann traf per Kopf zum 1:1. Danach blieb eine Antwort von unserer Mannschaft aus und Dobl machte nochmal Druck. Aber auch sie konnten kein Tor mehr erzielen und so blieb es bei einem 1:1.

Fazit: Schwache Partie, die man eigentlich locker hätte gewinnen können. Doch unsere Mannschaft versäumte es nachzulegen. Die Gäste gaben nie auf und erkämpfte sich den Punkt. Weiter geht es kommenden Samstag, 14.7.2021 im Derby gegen Ragnitz.