Loader

Bann gebrochen: Erster Sieg gegen Groß St. Florian

Bann gebrochen: Erster Sieg gegen Groß St. Florian

Vergangenen Freitag spielte unser Team gegen die Mannschaft aus Groß St. Florian. Man wollte endlich den ersten vollen Erfolg einfahren. Unser Trainer Martin Sternad musste auf den gesperrten Mally verzichten und wählte folgende Formation:

Music – Kogoj – Sterf – Rupp – Haring – Lah (80. Pischleritsch) – Kelenc – Walter (91. Krasser) – Feiertag (80. Medved) – Petek – Nöst

Von Beginn an sah man, dass beide Mannschaften den Sieg wollten und es entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, das allerdings nie unfair geführt wurde. Unsere Mannschaft hatte leichte Vorteile und spielte sich auch die eine oder andere Chance heraus. Die größte hatte wohl Petek. Nach einem schönen Solo schoss er mit dem linken Fuß, der Gästetormann war aber zur Stelle. Unsere Mannschaft hatte viele Corner, diese konnten jedoch leider nicht zum erhofften Tor führen. Ansonsten hielt man super dagegen, trat selbstbewusst auf und spielte einige Chancen heraus. Von den Gästen war in Halbzeit eins nicht wirklich viel zu sehen, obwohl sie gut dagegen hielten. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Nach Seitenwechsel war es wieder unsere Mannschaft die besser aus der Kabine kam und wieder über Kampf zu Chancen kam. Leider wollte das Führungstor wieder nicht fallen und so wurden die Gäste aus Groß St. Florian stärker. In Minute 50 traf ein Kopfball vom Rump die Stange – hier hatte unsere Mannschaft Glück. Es entwickelte sich immer mehr ein Kampfspiel bei dem man den Eindruck hatte, wer das erste Tor schießt wird das Spiel gewinnen. Und in Minut 76 schoss zum Glück unsere Mannschaft dieses Tor. Dominik Nöst bekam im Straftraum den Ball und traf per Schuss zur umjubelten Führung. Danach passierte nicht mehr viel und unsere Mannschaft konnte endlich den ersten vollen Erfolg in dieser Saison einfahren.

Fazit: Ein kampfbetontes Spiel, bei dem die Gäste gut dagegenhielten und unsere Mannschaft zum Glück das Tor machen konnte. Der Auftritt war sehr in Ordnung, vor allem Einstellung und Kampfgeist waren super und der Sieg geht im Großen und Ganzen in Ordnung! Weiter geht es kommenden Sonntag um 10.30 Uhr auswärts beim USV Hengsberg.

Dominik Nöst traf zum 1:0