Loader

1:1 in Tillmitsch

1:1 in Tillmitsch

Vergangenen Sonntag fand in der dritten Meisterschaftsrunde das dritte Derby statt. Unsere Mannschaft musst zu den noch ungeschlagenen Tillmitschern und wollte nach der guter Leistung im letzten Spiel daran anknüpfen. Trainer Zeljko Vukovic musste auf den verletzten Pungarsek verzichten und wählte folgende Formation:

 

Rudman – Medved – Gürtl – Filipovic – Radat – Lah – Jaunegg – Stojadinovic – Kramberger – Toplak – Haas (68. Sedolli)

 

Von der ersten Minute weg entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, wobei die Tillmitscher in den ersten Minuten ein wenig feldüberlegen wirkten. Unsere Mannschaft erholte sich aber nach gut 10 Minuten und hatte dann über die Seiten immer wieder gut Möglichkeiten. Nach einem Eckball in Minute 17 war es dann soweit: Medved flankte im zweiten Anlauf an die zweite Stange und unser Kapitän Alex Gürtl war mit dem Kopf zur Stelle und besorgte die Führung. Danach übernahm unsere Mannschaft das Ruder, hatte alles im Griff und wieder gute Möglichkeiten durch Haas oder Toplak. Diese blieben aber ungenutzt. Von Tillmitsch sah man in Halbzeit eins danach so gut wie nichts mehr. Doch wieder konnte aus dem Chancenplus keine höhere Führung unserer Mannschaft erzielt werden (Die erste Halbzeit gegen Flavia lässt grüßen). Schiri Macher schickte somit die Mannschaften mit einem 1:1 in die Kabinen.

In Halbzeit zwei waren dann die Tllmitscher von Beginn an hellwach und wollten vor eigenem Publikum nicht als Verlierer vom Platz gehen. Unsere Mannschaft zog sich ein wenig zurück und spielte nicht mehr so gut nach vorne wie in Halbzwit eins. Die Chancen der Tillmitscher häuften sich und sie näherten sich an. Unsere Mannschaft war in den Kontern zwar recht gefährlich konnte aber die Chancen nicht zu Ende spielen. In der 71. Minute war es dann soweit: Nach einem Fehler in der Vorwärtsbewegung eroberten die Tillmitscher den Ball, Langbauer wurde bedient und dieser traf eiskalt zum 1:1. Danach war es wieder ein offenes Spiel. Beide Mannschaften wollten den Sieg, wobei unsere zwei Mal durch Jaunegg und einmal durch Radat scheiterte. Die Tillmitscher reklamierten dann noch einen Handselfer, doch die Pfeife von Schiri Macher blieb stumm. Stipo Radat konnte dann noch einen Ball blocken und so blieb es beim 1:1.

Fazit: Unsere Mannschaft hätte in Halbzeit eins wieder alles klarmachen können, doch verabsäumte man es erneut den Sack zuzumachen. In Halbzwit zwei waren die Tillmitscher besser, obwohl auch hier noch die Möglichkeiten für unsere Mannschaft zum Sieg da gewesen werden. Positiv: Man ist in der Rückrunde noch ungeschlagen. Weiter geht es kommenden Sonntag 14.4. um 16 Uhr auswärts gegen Schwanberg!