Loader

0:2 Rückstand zu Sieg gedreht

0:2 Rückstand zu Sieg gedreht

Vergangenen Freitag spielte unsere Mannschaft auswärts gegen den USV Hengsberg. Unsere Mannschaft (auf Platz zwei in der Rückrundentabelle mit nur einer Niederlage) wollte einen weiteren Sieg einfahren, um die positive Stimmung mitzunehmen. Unser Trainer Zeljko Vukovic wählte folgende Formation:

Rudman – Medved – Gürtl – Filipovic – Radat – Jaunegg – Lah – Stojadinovic (HZ Sedolli) – Pungarsek – Kramberger – Toplak

Am kleinen Platz in Hengsberg tat sich unsere Mannschaft schwer ins Spiel zu kommen. Man konnte die gewohnten Spielzüge nicht aufziehen und so ging Hengsberg in Minute 12 durch Cander in Führung. Danach glich Toplak zwar zum 1:1 aus, stand aber laut Schiri Glösl im Abseits – und es kam noch schlimmer in dieser ersten Halbzeit. Nach einer Unsicherheit in den hinteren Reihen, war es wieder Cander der in Minute 33 zum 0:2 aus Gralliger Sicht einschob. Das war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

In Halbzeit zwei kam unsere Mannschaft komplett verändert aus der Kabine und nahm den Kampf an, wollte zumindest einen Punkt aus Hengsberg mitnehmen. In Minute 58 war es dann soweit: Filipovic traf nach einem Corner zum 2:1 und Kramberger mit seinem 11. Saisontreffer in Minute 60 zum 2:2. Danach spielte nur noch unsere Mannschaft und schnürte die Hengsbeger ein. In Minute 84 war dann unser Kapitän Alex Gürtl nach einem Gestochere im 16er zur Stelle und besorgte den 3:2 Endstand für unsere Mannschaft.

Fazit: Trotz der schlechten ersten Halbzeit, gewann unsere Mannschaft über den Kampfgeist und die Moral schlussendlich verdient. Weiter geht es kommenden Freitag um 19 Uhr zu Hause gegen Lannach. Wir freuen uns auf euer Kommen!