Willkommen auf der Website des SV Raiffeisenbank Pichler Bau Gralla

Trainerwechsel beim SV Gralla

Nach dem Meisterschaftsspiel in Schwanberg am Ostermontag, stellte der bisherige Trainer, Klaus Oberkofler überraschend sein Amt zur Verfügung. Der Vorstand hatte noch einmal ein Gespräch mit dem Trainer, bevor die Mannschaft informiert wurde. In diesem konnte Klaus Oberkofler allerdings nicht zum Bleiben überredet werden und so trennte man sich einvernehmlich. Wir danken an dieser Stelle unserem Klaus für seinen Einsatz, für sein Engagment und vor allem dafür, dass er aus der Mannschaft des SV Gralla eine schlagkräftige Truppe gemacht hat. Für seine weitere Laufbahn als Trainer wünschen wir ihm Alles Gute.

Bereits am Donnerstag konnte der Nachfolger, Boris Janzekovic seine Arbeit aufnehmen. Er war als Spieler unter anderem in der deutschen zweiten Liga tätig und trainierte in Österreich Klubs wie Gleinstätten oder Gamlitz. Wir danken dem neuen Trainer für seine schnelle Bereitschaft das Training und die Mannschaft zu übernehmen und sind überzeugt, mit ihm die Oberliga halten zu können.

jansekovic

 


 

Große Autoverlosung beim letzten Heimspiel!

 

Testspielupdate KW 8

Am Samstag gab es das Testspiel gegen den Unterligisten AC Linden. Auf dem Kunstrasenplatz in Hitzendorf begann der SVG in folgender Formation:

Zach - Ploder, Plhak, Breitenberger, Taferner - Walter, Maschinegg, Lückl, Schenner - Schlögl, Gödl

Aus diversen Gründen fehlten somit: Ozim, Zurman, Drauch, Jahrbacher, Haas und Kürek. Sven Gruber war als einziger Ersatzspieler zwar dabei, hätte aber aufgrund einer leichten Blessur nur leicht laufen sollen.

Das Spiel begann bei Frühlingshaften Temperaturen sehr zerfahren, die SVG fand kaum einen Spielfluss. Nach einer schönen Kombination über Links traf Philipp Maschinegg mit einem Traumtor dennoch zur 1 - 0 Führung. Im Anschluss daran verletzte sich Marc Schenner leider schwer und konnte nicht weiterspielen. In Unterzahl tat sich der SVG die restlichen zwanzig Minuten nun noch schwerer, der Unterligist übernahm das Kommando und kam zum verdienten Ausgleich.

In Halbzeit Zwei schickte Trainer Klaus Oberkofler den angeschlagenen Gruber doch ins Spiel, dieser spielte aber auf Verlangen des Trainers nur mit "angezogener Handbremse". Durch ein herrliches Freistoßtor ging der AC Linden dann sogar in Führung, zu dieser  Zeit auch völlig verdient, dass Gralliger Team konnte an diesem Nachmittag überhaupt nicht überzeugen. Dennoch gelang kurz vor Schluss aus einem fragwürdigen Elfmeter der Ausgleich durch Christoph Lückl. Und gar in der Nachspielzeit schoss Sven Gruber nach herrlicher Vorarbeit von Jakob Schlögl noch den unverdienten 3 - 2 Siegtreffer.

Das nächste Testspiel findet bereits am Freitag, dem 02. März in Pachern gegen den lokalen Landesligisten statt.

 

 

Testspielupdate

Nach den beiden Niederlagen in den ersten beiden Testspielen gab es zuletzt zwei Siege für das Team des SV Gralla.

In der Vorwoche konnte der Unterligist - SV Heimschuh auf dem Kunstrasenplatz in Hitzendorf mit 3 - 1 besiegt werden, diesen Samstag gab es gegen das Team von Ex-Gralla-Trainer Jauk Helmut sowieso Ex-Kapitän Rok Viher, St. Anna am Aigen, einen 4 - 3 Sieg am Kunstrasenplatz in Gnas.
Die Führung besorgte Angelo Walter nach einem herrlichen Freistoß, doch danach konnten der Gegner aus St. Anna/Aigen die Partie drehen und führte mit 2 - 1. Doch Philipp Maschinegg konnte, nach herrlicher Vorarbeit von Marc Schenner mit einem wuchtigen Schuss genau in die Kreuzecke neuerlich ausgleichen. St. Anna konnte neuerlich in Führung gehen, doch durch Tore von Andrej Ozim sowie dem zweiten Treffer von Angelo Walter konnte der Sieg gegen den starken Oberligisten fixiert werden.

Nächsten Samstag geht es gegen den Unterligisten AC Linden, gespielt wird wieder am Kunstrasenplatz in Hitzendorf.

 

Kaderänderungen Frühjahr 2012

Wir begrüßen beim SVG folgende drei Neuzugänge:


Christoph DrauchChristoph Drauch

Alter: 19 Jahre

Wohnort: Hausmanstätten

Position: Mittelfeld

letzte Vereine: SV Wildon, ASV Allerheiligen II

Hobbies: Fußball, Eishockey, Pocker

Rückennummer: 12

 

Gruber_Sven

Sven Gruber

Alter: 17 Jahre

Wohnort: Graz

Position: Stürmer

letzte Vereine: SK Sturm Graz

Hobbies: Fußball, Schwimmen, Golf

Rückennummer: 21

 

Zurman

Ales Zurman

Alter: 25 Jahre

Wohnort: Marburg

Position: Stürmer

letzte Vereine: SV St. Nikolai, SV Strass, SV Frannach NK Pobrezie

Hobbies: Fußball, Poker


Neben Ex-Kapitän Rok Viher hat zudem Sebastian Rosmanith den Verein Richtung FC Gleisdorf II verlassen. Auch bei Sebastian möchten wir uns für seinen tollen Einsatz bedanken und wünschen Ihm viel Erfolg bei seiner neuen Station!

 

Neuer Kapitän in Gralla

Manfred Zach ist neuer Kapitän der Kampfmannschaft!

Nachdem Rok Viher den SV Gralla verlassen hat, stand am 30. Jänner vor dem Training die Wahl zum neuen Kapitän an. Hier wurde von der Mannschaft unsere Katze und Gralliger Manfred Zach gewählt. Seine Stellvertreter sind Thomas Breitenberger und Christoph Lückl. Diese drei Spieler bilden ebenso den Mannschaftsrat, der als direktes Bindeglied zwischen Spielern und Vorstand fungiert.

zach_manfred

   

Vorbereitungsspiele Frühjahr 2012

Achtung: Das zweite Testspiel gegen den Landesligisten aus Wildon findet bereits am Donnerstag, dem 02.02.12 mit Beginn um 20 Uhr in Pachern statt!

Nach dem erfolgten Trainingsstart am Montag, dem 23.01.2012 trainiert die Mannschaft bereits mit vollem Elan. Etwaige Kaderänderungen werden in Kürze bekannt gegeben.

Nachfolgenden der Spielplan der Vorbereitungsspiele vorbehaltlich Änderungen bezüglich Datum, Uhrzeit und Örtlichkeit:



   

Artikel auf fanreport.at

SV Gralla: Spieler bekennen sich zum Verein

"Um den SV Gralla gab es in der Winterpause einige besorgniserregende Gerüchte, so war immer wieder von finanziellen Schwierigkeiten die Rede. Diese waren auf die wirtschaftliche Situation zurück zu führen und konnte mittlerweile durch den erheblichen Einsatz des Vereinsvorstandes in Zusammenarbeit mit einigen Sponsoren ausgeräumt werden.

Der Vorstand rund um Obmann Hannes Haller bedankte sich bei einer Sitzung bei der geschlossen versammelten Kampfmannschaft für die entgegengebrachte Geduld und gab den Spielern einen positiven Ausblick auf die kommende Frühjahrsmeisterschaft. Positive Gespräche mit eventuell neuen Sponsoren seien im Gange.

Die Kampfmannschaft sprach dem Verein geschlossen das Vertrauen aus und so wird sich am Kader des SV Gralla nur marginal etwas ändern. Kapitän Rok Viher, der den Verein nach 4,5 Jahren verlässt wollte man seitens des Vereins keine Steine in den Weg legen, sein Abschied Richtung St. Anna/Aigen ist schon länger beschlossene Sache. Youngster Sebastian Rosmanith wird den Verein auch verlassen.

Doch auch zwei Neuzugänge konnten bereits fixiert werden. Christoph Drauch, der im letzten halben Jahr bereits als Trainingsgast in Gralla dabei war, wurde verpflichtet. Drauch spielte davor beim SV Allerheiligen II. Mit Sven Gruber konnte ein vielversprechendes Stürmertalent nach Gralla gelotst werden. Gruber genoß seine Ausbildung in der Akademie von Sturm Graz, nach einer verletzungsbedingten, einjährigen Zwangspause will er nun in Gralla zu alter Stärke finden. Ob der frei gewordene Legionärsplatz von Viher aufgefüllt wird, ist noch nicht entschieden. Man wolle nicht mit aller Gewalt einen Legionär holen, dies soll nur geschehen, wenn der Spieler dem Verein wirklich weiterhelfen kann und auch charakterlich in die junge Mannschaft passt.

Coach Klaus Oberkofler ist über die jüngste Entwicklung in Gralla ebenso glücklich, will er sich im Frühjahr mit seinem jungen Team doch mit sicherem Abstand zu den Abstiegsplätzen im Mittelfeld etablieren."

   

Kapitän Rok Viher verlässt den SVG!

Der Kapitän des SV Gralla, Rok Viher, wechselt in der Winterpause zum SV St. Anna/Aigen.

Rok Viher trug das Trikot des SV Gralla seit Sommer 2006. Er war einer der verdientesten und besten Legionäre in der Vereinsgeschichte. Völlig zurecht war er in seinem letzten halben Jahr Kapitän des SV Gralla. Rok absolvierte für Gralla 147 Pflichtspiele in denen ihm 40 Treffer gelangen. Es wird nicht einfach werden, Roki spielerisch wie auch menschlich zu ersetzen. 

Das gesamte SV Gralla - Team wünscht Roki alles erdenklich gute für seine neue Aufgabe in der Oberliga Süd und bedankt sich für seinen tollen Einsatz in den letzten Jahren.

   

Krampus - Disco in der Mehrzweckhalle Gralla

Auf Ihr zahlreiches Kommen freut sich der SVG!


krampusdisco

   

Seite 37 von 44

Facebook

Info Jugend

Bilder SV Gralla