Willkommen auf der Website des SV Raiffeisenbank Pichler Bau Gralla

Schlechter Auftakt in Tillmitsch

Vergangenen Sonntag war es endlich soweit: Die erste Runde der Meisterschaft stand bevor und jeder Akteur wollte sein Bestes geben. Unsere Mannschaft musste zum schwierigen Derby nach Tillmitsch und hatte ein Ziel: nämlich drei Punkte.

Trainer Vukovic standen außer der Verletzte Toplak und der kranke Radat alle Mann zur Verfügung. Ein Kuriosum noch am Rande: Da die St. Veiter Neuerwerbung Dragan Lazicic scheinbar an so argen Kreuzschmerzen leidet, dass er deshalb seine Karriere kurzerhand während der Vorbereitung für beendet erklärte, ist unser - eigentlich schon Fußball-Pensionist - Ivan Filipovic kurzfristig und dankenswerter Weise eingesprungen und wird noch (mindestens) ein halbes Jahr spielen. Danke Ivan!

So wählte Vukovic folgende Elf:

Rudman - Medved - Filipovic - Gürtl - Stojadinovic - Lah - Jaunegg - Pungarsek - Petek - Flisar - Haas (HZ Krasser)

In den ersten Minuten gab es ein Abtasten auf beiden Seiten, wobei die Tillmitscher bei gefühlten 40 Grad gut in die Partie kamen. Unsere Mannschaft hatte aber alles im Griff und so entwickelte sich ein wahrlicher Sommerkick ohne wirklich viele Höhepunkte. Nach 14 Minuten klopfte Haas dann das erste Mal an, sein Schuss ging aber neben das Tor. In Minute 20 kam dann Tillmitsch zur ersten Chance, der Ball ging über das Tor. In Minute 35 gab es dann noch einen Lattenschuss durch Timi Petek für Gralla.  Nach 38 Minuten geschah dann wohl der größte Aufreger der ersten Halbzeit. Tilen Pungarsek bekam zur Verwunderung von vielen auf einmal rein Rot. Nach Aussagen des Schiris Bartsch habe er einen Gegenspieler beleidigt. So musste Gralla nur noch mit 10 Mann weiterspielen. Zur Halbzeit stand es dann 0:0.

In Halbzeit zwei übernahmen die Tillmitscher dann auch wegen der Überzahl schön langsam das Kommando. In Minute 49 scheiterte Bucur, danach Spreco am starken Rudman. Von unserer Mannschaft sah man nicht mehr viel. Sie wirkte irgendwie antriebslos und ideenlos. in Minute 59 war es dann soweit: Armend Spreco schob zum 1:0 für die Tillmitscher ein. Und in Minute 64 kam es noch schlimmer. Da traf Radl zum 2:0. Danach passierte nicht mehr viel unserer Mannschaft fehlte die Kraft erneut ins Spiel zu kommen und so siegten die Tillmitscher völlig verdient mit 2:0.

Fazit: Nach dem dummen Ausschluss von Pungarsek war unsere Mannschaft geschwächt und konnte an diesem Tag keinesfalls ihr Potenzial abrufen. Da muss eine Steigerung her. Den Tillmitschern muss man gratulieren, sie haben ihre Chancen genützt und verdient gewonnen. Weiter geht es am kommenden Freitag gleich mit dem nächsten Derby - diesmal um 19 Uhr gegen den AC Linden. Wir freuen uns auf euer Kommen!

 

9-Meter-Turnier

 

Die Zu- und Abgänge für die kommende Saison

Der SV Gralla gibt folgende Zu- und Abgänge für die kommende Saison bekannt.

 

Wir begrüßen recht herzlich bei und und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit:

  • Mitja Flisar (Stürmer, USV Mettersdorf, Landesliga)
  • Gernot Krasser (Mittelfeld, AC Linden, Unterliga)
  • Timotej Petek (Mittelfeld, SV Frauental, Landesliga)
  • Lukas Haring (Verteidigung, College Leibnitz)
  • Dragan Lazicic (Verteidigung, TuS St. Veit, Unterliga)
  • Dominik Ettl (Mittelfeld, USV Wolfsberg, Gebietsliga)
Wir bedanken uns für ihre Leistungen und wünschen alle Gute unseren Abgängen:
  • Albion Sedolli (Mittelfeld, unbekannt)
  • Ivan Filipovic (Verteidigung, Karriereende)
  • Tilen Puhar (Verteidigung, Flavia Solva)
  • Aleksander Kramberger (Sturm, SV Lannach)
  • Robert Culjak (Mittelfeld, USV Ragnitz)
  • Mikael Mertkarabetyan (Mittelfeld, ASKÖ Murfeld)
 

Aufbauspiele SV Gralla Saison 2019/20

Am Montag, 8.7.2019 bitte unser Trainer Zeljko Vukovic zum Trainingsstart. Alle Zu- und Abgänge werden wir auch dort bekannt geben. Die Aufbauspiele und die erste Steierecuprunde stehen auch bereits fest:

 

Aufbauspiele:

  • Freitag, 12.07.2019, 19.00 Uhr, Deutsch Goritz (Unterliga Süd), Sportplatz Gralla (4:1, Tore: Jaunegg, Toplak 2x, Petek)
  • Freitag, 19.07.2019, 19.00 Uhr, Unterpremstätten (Unterliga Mitte), Sportplatz Gralla (4:4, Tore: Petek 2x, Flisar 2x)
  • Dienstag, 23.07.2019, 19.00 Uhr, Wildon (Landesliga), Sportplatz Gralla (1:8, Tor Lah)
  • Freitag, 09.08.2019, 19.00 Uhr, Eggersdorf (Unterliga Mitte), Sportplatz Gralla

Steirercuprunden:

  • Samstag, 27.07.2019, 19.00 Uhr, Wolfsberg (Gebietsliga Süd), Sportplatz Wolfsberg (5:1, Tore: Flisar 3x, Pungarsek, Petek)
  • Sonntag, 04.08.20919, 17.00 Uhr, Lannach (Unterligas West), Sportplatz Lannach (4:2 i.E., 4:4 n.V., 3:3, Tore: Flisar 2x, Pungarsek, Haas)
  • Mittwoch, 14.08.2019, 19.00 Uhr, Frauental (Landesliga), Sportplatz Gralla
Wir freuen uns auf eure Unterstützung!
 

DANKE

Der SV RB Pichler Bau Gralla möchte sich im Namen aller Spieler, Funktionäre, Trainer und Kinder bei allen Sponsoren, Fans und Gönnern für die abgelaufene Saison bedanken, die ja sportlich mit dem 5. Platz in der Unterliga West und mit der Neugründung des Nachwuchses gut geendet hat, danken!

Wir freuen uns bereits jetzt auf viele spannende Spiele in der Saison 2019/20 und hoffen, dass ihr uns weiterhin die Treue haltet!

 

Für den SV Gralla:

Martin Hofer

Obmann

 

41. Bürgermeisterturnier des SV Gralla

 

Am 9. Juni fand das 41. Bürgermeisterturnier des SV RB Pichler Bau Gralla statt, leider musste man aufgrund des Schlechtwetters den ursprünglichen Termin am 30. Mai absagen. Bei strahlendem Sonnenschein traten daher nur sechs Mannschaften an, um den begehrten Pokal von Bürgermeister Hubert Isker zu gewinnen.

Schon ab 10 Uhr bis hin zum Finale um 15 Uhr sahen die Zuseher packende Spiele. Drei ausgezeichnete Schiedsrichter rund um Alex Gürtl waren Garant für eine faire und objektive Spielleitung. Auch der Turnierleiter Alexander Macek hatten alles bestens im Griff.

Für das leibliche Wohl sorgte in bewährter Form die Vereinskantine. Schön, dass bei diesem Turnier vor allem der Spaß und die Kameradschaft im Vordergrund standen.
Am Ende setzte sich die Mannschaft "Graz lebt“ vor "FC Hollywood“ durch und gewann das Turnier. Auf dem dritten Platz landete das Team von „Ballbewegung Schuster“. Besonders erfreulich war, dass eine Mannschaft der Väter der Nachwuchsmannschaften unter dem Namen „Sugar Daddys powered by Heuriger Gramm“ mitspielte und kräftig für Stimmung sorgte.

Dem Sportverein RB Pichler Bau Gralla ist es ein Bedürfnis, sich bei allen Mannschaften, Fans, Sponsoren, bei den Schiedsrichtern, der Turnierleitung und vor allem bei allen fleißigen freiwilligen Helfern zu bedanken. Sie alle haben maßgeblich dazu beigetragen, dass das 41. Bürgermeisterturnier reibungslos über die Bühne gehen konnte.


 

   

Niederlage gegen St. Veit

Vergangenen Montag musste unsere Mannschaft zum Derby gegen St. Veit. Leider musste unsere Mannschaft mit Kramberger, Medved (gesperrt) und Pungarsek gliech drei wichtige Stammspieler vorgeben.So ergab sich folgende Aufstellung:

Koller - Haring - Gürtl - Filipovic - Radat - Lah - Bicu (64. Stojadinovic) - Sedolli - Jaunegg - Toplak (85. Culjak) - Haas

Von Beginn Weg war es wahrscheinlich auch den heißen Temperaturen geschuldet, dass das Spiel nicht so wirklich Fahrt aufgenommen hat. St. Veit unter Neo-Trainer Heli Jauk, ging aggresiv zur Sache, unsere Mannschaft hielt aber dagegen. So war es in Minute 13, als Gralla in Führung ging. Gut gespielter Angriff über links, Sedolli bediente Haas und der schob trocken ein. St. Veit reagierte aber schnell und wollte sich keineswegs geschlagen geben und schlug gléich zurück. Alenc besorgte den Ausgleich. Danach war es eine ausgeglichene Partie, ehe in Minute 22 ein Foul im Strafraum unserer Mannschaft passierte und St. Veit einen Elfmeter zugesprochen bekam. Diesen verwertete Emil Novi. Danach war die Partie wieder ausgegelichen und so ging es mit einer 2:1 Pausenführung der Gastgeber in die Kabinen.

Halbzeit zwei nahm gleich Fahrt auf und unsere Mannschaft erspielte sich gute Chancen, die jedocht nicht genützt wurden. St. Veit verlegte sich auf den Konter und hatte hier auch die eine oder andere Möglichkeit, doch einmal konnte sich der Debütant im Tor unserer Mannschaft, Daniel Koller, auszeichnen. Auf der anderen Seite War es Filipovic, der mit einem starken Freistoß anklopfte und auch per Kopf gefährlich wurde. Ein Tor wollte nicht mehr fallen und so gewann St. Veit am Ende mit 2:1.

Fazit: Chancen waren auf beiden Seiten mehr als genug da, diesmal gingen sie nicht hinein. Dies oll sich aber kommenden Samstag um 17 Uhr gegen Ragnitz beim letzten Spiel dieser Saison ändern. Wir freuen uns auf euer Kommen!

   

Toller Erfolg über Bad Gams

Vergangenen Freitag spielte unsere Mannschaft im vorletzten Heimspiel der Saison gegen den SC Bad Gams. Trainer Vukovic musste einige Spieler vorgeben und so kam Lukas Haring zu seinem Startelfdebüt. Der Trainer entschied sich für folgende Formation:

Rudman - Medved - Gürtl - Filipovic - Haring - Stojadinovic (63. Bicu) - Jaunegg - Kramberger (77. Culjak) - Sedolli (68. Haas) - Pungarsek - Toplak

Von Beginn weg entwickelte sich eine muntere Partie, zumal es ja für beide Mannschaften nur mehr um die Ehre geht. Unsere Mannschaft hatte zwar mehr Spielanteile, richtige Chancen entwickelten sich aber in Halbzeit eins wenige bis keine. Unsere Mannschaft schoss zwar zwei Tore, diese wurden aber wohl zurecht von Schiri Steinacher wegen Abseits nicht gegeben. Die Gäste setzen auch immer Nadelstiche vor allem durch Thomann, doch konnten auch sie nichts Zählbares verbuchen. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit.

 

Bereits Anfang der zweiten Halbzeit erhöhte unsere Mannschaft den Druck und konnte starke Angriffe fahren. Leider fehlte zunächst die Durchschlagskraft, auch schoss man zu wenig auf das Gehäuse. Einmal nahm sich Pungarsek ein Herz und traf die Latte. Die Gäste waren in dieser Phase entwas passiv. In Minute 65 geland dann unserer Mannschaft die Führung: Pungasrek zog ab und traf sehenswert auch gut 20 Metern. Zwei Minute später gleich das 2:0 durch Toplak: Dieser war per Kopf zur Stelle. Danach wurden die Gäste wieder aktiver und hatten auch einige Chancen, die aber zu Nichte gemacht wurden. In Minute 91 gelang ihnen durch Thomann noch der Anschlusstreffer, was aber nichts mehr einbrachte. So gewann unsere Mannschaft mit 2:1.

Fazit: Die tolle Rückrunde geht weiter, man musste sich erst einmal geschlagen geben und liegt bereits auf Rang fünf. Auch der Sieg gegen Bad Gams war sehr verdient. Weiter geht es am Pfingstmontag um 17 Uhr im Derby auswärts gegen St. Veit.

   

3:0 Sieg über Lannach

Am vergangenen Freitag spielte unsere Mannschaft gegen Lannach. Unser Trainer Zeljko Vukovic wählte folgende Formation:

Rudman - Medved - Gürtl - Filipovic - Radat (79. Haring) - Lah - Stojadinovic (HZ Haas) - Pungarsek (61. Bicu) - Jaunegg - Kramberger - Toplak

Von Beginn an entwickelte sich eine flotte Partie mit leichten Vorteilen für unsere Mannschaft. In Minute 20 gab Schiri Emso nach einem Foul am starken Kramberger Elfmeter für Gralla. Toplak trat an und verwertete sicher zum 1:0 für unsere Mannschaft. Danach blieben wir konzentriert und spielten weiter gut. Hinten lies mach nicht viel zu und nach vorne war man brandgefährlich. Zudem wurden gute Chancen ausgelassen. So ging es mit einem verdienten 1:0 in die Kabinen.

Nach Wiederanpfiff ging es schnell: Nach einem toll herausgespielten Angriff über Kramberger, der einen perfekten Stanglpass spielte, war es wieder Toplak, der zur Stelle war. Danach stellte man das System ein wenig um, was kurzeitig Lannach ein wenig stärker werden lies. Doch in Minute 74 bekam Ledinek von Lannach wegen einer Beleidigung rein rot und nur eine Minute später war es Toplak zum dritten Mal an diesem Tag, der den 3:0 Endstand besiegelte.

Fazit: Tolle Leistung, hinten gut gestanden, nach vorne gut verwertet. So geht das 3:0 für unsere Mannschaft auch in dieser Höhe in Ordnung. Weiter geht es kommenden Sonntag um 17.00 auswärts gegen Groß St. Florian.


   

0:2 Rückstand in Sieg gedreht

Vergangenen Freitag spielte unsere Mannschaft auswärts gegen den USV Hengsberg. Unsere Mannschaft (auf Platz zwei in der Rückrundentabelle mit nur einer Niederlage) wollte einen weiteren Sieg einfahren, um die positive Stimmung mitzunehmen. Unser Trainer Zeljko Vukovic wählte folgende Formation:

Rudman - Medved - Gürtl - Filipovic - Radat - Jaunegg - Lah - Stojadinovic (HZ Sedolli) - Pungarsek - Kramberger - Toplak

Am kleinen Platz in Hengsberg tat sich unsere Mannschaft schwer ins Spiel zu kommen. Man konnte die gewohnten Spielzüge nicht aufziehen und so ging Hengsberg in Minute 12 durch Cander in Führung. Danach glich Toplak zwar zum 1:1 aus, stand aber laut Schiri Glösl im Abseits - und es kam noch schlimmer in dieser ersten Halbzeit. Nach einer Unsicherheit in den hinteren Reihen, war es wieder Cander der in Minute 33 zum 0:2 aus Gralliger Sicht einschob. Das war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

In Halbzeit zwei kam unsere Mannschaft komplett verändert aus der Kabine und nahm den Kampf an, wollte zumindest einen Punkt aus Hengsberg mitnehmen. In Minute 58 war es dann soweit: Filipovic traf nach einem Corner zum 2:1 und Kramberger mit seinem 11. Saisontreffer in Minute 60 zum 2:2. Danach spielte nur noch unsere Mannschaft und schnürte die Hengsbeger ein. In Minute 84 war dann unser Kapitän Alex Gürtl nach einem Gestochere im 16er zur Stelle und besorgte den 3:2 Endstand für unsere Mannschaft.

Fazit: Trotz der schlechten ersten Halbzeit, gewann unsere Mannschaft über den Kampfgeist und die Moral schlussendlich verdient. Weiter geht es kommenden Freitag um 19 Uhr zu Hause gegen Lannach. Wir freuen uns auf euer Kommen!

   

Seite 1 von 43

Facebook

Info Jugend

Bilder SV Gralla